Aktuelles


LT-GIRLPOWER AM SCHLUCHSEE

Tolle Ergebnisse lieferten unsere Nachwuchsläuferinnen beim Schluchseelauf. Dabei war die Wiederholung des Gesamtsieges vom Vorjahr durch Katrin Köngeter keineswegs ein "Selbstläufer". Immerhin befanden sich mit ihr die Streckenrekordhalterin I. Heuck sowie Stefanie Doll im Spitzenfeld. Mit der Zeit von 1:10:18 über die 18,4 km war sie um sagenhafte 2 min. schneller als 2016 und verpasste den Sreckenrekord nur um knapp 1 Minute.

Im Team mit Alica Bächle (1:37) und Bibi Czeke (1:45) belegten unsere Damen unter 87 Mannschaften den hervorragenden 7. Platz. Außer Walter Blessing (1:47) glänzten unsere Männer durch Abwesenheit, wohl auch aus Gründen der Terminhäufung durch den Berglaufpokal.

Dem neu eingeführten 10,2 KM-Lauf drückten aus weiblicher Sicht ebenfalls die Sportlerinnen des LT den Stempel auf. Daniela Fichter überraschte mit dem Gesamtsieg in 45:23 die Konkurrenz, Platz drei im Zieleinlauf sicherte sich Hanna Bächle in 46:40.   Ergebnisse


DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN 10.000 m

Männer-Entscheidung auf der Zielgeraden...

Bei den Männern bot sich den Zuschauern das erwartete spannende Rennen. Nach 3.000 Metern setzte sich U23-Athlet Amanal Petros (SV Brackwede) vom Spitzenfeld ab und sah lange wie der sichere Sieger aus. Dann aber lösten sich Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) und Sebastian Reinwand (ART Düsseldorf) drei Runden vor Schluss vom Verfolgerfeld und kamen Amanal Petros näher. Auf den letzten 200 Metern forcierte Simon Boch nochmals das Tempo und konnte schließlich auf der Zielgeraden noch an Amanal Petros vorbeiziehen. In 29:13,60 Minuten gewann er in persönlicher Bestzeit die DM-Goldmedaille. Simon startete lange Jahre für den LT Unterkirnach und trainierte unter Obhut seines Vaters für seine "Profi"-Laufbahn, die nun mit seiner ersten "Deutschen" ihren bisherigen Höhepunkt erlebte. Wir gratulieren ganz herzlich!


VORDERE PLATZIERUNGEN DER UK-ler

Katrin Köngeter erlief sich beim Mainz Marathon mit neuer PB von 1:21:24 h den zweiten Platz bei den Deutschen Hochschul-Meisterschaften sowie den dritten Platz in der offenen Wertung.  Ergebnisse

Lutz Kuhardt kam beim Wien-Marathon trotz größerer gesundheitlicher Probleme in den letzten vier Wochen der Vorbereitung in 3:08:47 h auf den zweiten Platz der M60. Bei 12 Grad und starkem Wind lief er von Anfang an ein kontrolliertes Rennen mit zwei fast gleichen Hälften. Ergebnisse

Beim Oberndorfer Lauftag erreichte Berthold Seelinger in 1:34:05 h den ersten Platz der M60 im Halbmarathon. Ergebnisse

Walter Blessing siegte in 52:12 über 10 km der M70 beim Uhldinger Pfahlbauten Lauf.  Ergebnisse


HÄRTETEST AM KANDEL

Bei für Läufer einigermaßen widrigen Bedingungen mit Regen, Nebel und empfindlicher Kühle mischten sich unter die 240 Starter auch 11 Unerschrockene des Lauftreff. Über die Distanz von 12,2 KM bei 940 HM überraschte dabei Hanna Bächle als Gesamtsiebte aller Damen in der tollen Zeit von 1:14 Std., womit sie in ihrer Ak U18 überlegen Erste wurde. Zweite Plätze erkämpften sich Elfriede Ganter und Meinrad Beha, auf dritte Plätze schafften es Dieter Förnbacher (1:04:36) und Siegfried Blum. Die beste Zeit des LT lief Manni Kiene mit 1:03:36 Std., womit er in der M40 auf Rang 6 landete. Im Team mit Alex Irion (7.M40 in 1:06:54) belegte der Lauftreff (Team1) unter den 16 gewerteten Mannschaften den ausgezeichneten 2. Platz. LT-UK 2 mit Michael Stäb, Eugen Vetter und Marc Philipp Göb wurde 6. und Team Nr. drei mit Reinhold Walter, Meinrad Beha und Siegfried Blum rangierte an 14. Stelle.

Ergebnisse


ERLEBNISLAUF 2017

Am letzten Tag im Monat April

der LT von Villingen nach Rottweil laufen will

Für die 15 an der Zahl

war das Rennen keine Qual

blauer Himmel, keine Wolke, kein Gezeter

es waren auch nur 24 Kilometer

In Dauchingen tat die Claudi warten

mit reich gedecktem Tisch in ihrem Garten

gerne wollten wir uns länger verweilen,

doch wir mußten weitereilen

bis hinab ins schöne Eschachtal

um zu rasten noch ein weitres mal

die Zeit dort wurde gut genutzt

und Alex`s Rhabarberkuchen rasch verputzt

nach 3 1/2 Stunden im Ziel, ganz nach Plan

kam man dann in Rottweil an

Erholung nun für alle, das Aquasol

wir waren fast in jedem Pool

Wer Hunger hatte nun schon wieder,

ließ sich im Allgäustüble nieder

ob bei Nudeln, Pizza, Bier oder Wein- allen wurde klar,

   Mehr Bilder findet Ihr hier...                                               dies war DER Erlebnislauf in diesem Jahr


DM HALBMARATHON HANNOVER

Im Rahmen des 27. HAJ Hannover Marathons wurden die 25. Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon ausgetragen. Unter den 8.600 Teilnehmern hatten über 700 für die Meisterschaft gemeldet, darunter waren auch 5 Sportler/-innen vom LT Unterkirnach. Bei blauem Himmel, Sonnenschein und 17 Grad fiel um 11:15 Uhr der Startschuss.

Trotz einer Erkältung in der Vorbereitung ging Verena Cerna als einzige Frau vom LT ins Rennen. Mit einer Zeit von 1:24:37 h erreichte sie den 4. Platz in der Altersklasse W35. Eine gesunde Verena hätte bestimmt beim Kampf um die vorderen Plätze noch besser mithalten können. Im Zieleinlauf wird sie als 41. beim Damenfeld und 319. im Gesamtfeld geführt. 

Als ältester Teilnehmer vom LT ging Walter Blessing an den Start. Er lief wie gewohnt ein gutes Rennen und erreichte nach 1:54:29 h den 6. Platz in der Altersklasse M75. 

Hochmotiviert und mit Blick auf die vorderen Plätze ging Lutz Kuhardt ins Rennen. Von Anfang an lief er das Tempo der Favoriten mit, verpasste aber um 17 Sekunden eine Einzelmedaille da er in der Schlussphase dem hohen Tempo und der etwas eingeschränkten Vorbereitung Tribut zollen musste. Er belegte damit den 4. Platz in der Altersklasse M60 mit einer Zeit von 1:24:13 h, im Zieleinlauf 271. beim Herrenfeld.

Albert-Eugen Vetter wollte für eine Überraschung sorgen, musste allerdings im letzten Drittel das Tempo rausnehmen, da er Schmerzen im Fuß spürte. Eine Verletzung im Vorfeld, die ihn auch bereits im Training für die Meisterschaft behinderte, machte sich wieder bemerkbar. Dennoch lief er mit 1:27:40 h durchs Ziel und wurde 7. in der Altersklasse M60 und 360. im Gesamteinlauf der Männer.

Ohne zu großes Risiko, gleichmäßig und mannschaftsorientiert ging Berthold Seelinger ins Rennen. Er wurde schließlich 11. in der Altersklasse M60 mit einer Zeit von 1:31:09 h. Im Zieleinlauf wird er als 498. beim Herrenfeld und 576. im Gesamtfeld aufgeführt. 

Mit einer Gesamtzeit von 4:23:02 h konnte das M60er Team mit einem Vorsprung von 13 Minuten überlegen den Titel DEUTSCHER MEISTER erringen. Für den Lauftreff Unterkirnach ist dies bereits die zweite Goldmedaille, die eine Seniorenmannschaft M60 bei einer Deutschen Meisterschaft im Halbmarathon erkämpfen konnte.

Die aktuellen Sieger verbesserten zusätzlich auch noch den Badischen Rekord aus dem Jahre 2014, der bis jetzt von den Laufkollegen vom LT Unterkirnach gehalten wurde, um 27 Sekunden. Für Lutz Kuhardt (nach bisher vier Vizemeisterschaften) und Berthold Seelinger ist es der erste Titel bei einer deutschen Meisterschaft, während Albert-Eugen Vetter bereits 2014 zum Siegerteam gehörte. Die Siegerehrung wurde stimmungsvoll im historischen Mosaiksaal im Rathaus der Landeshauptstadt Hannover durchgeführt.

Ergebnisse


35. WEIHERMOOSLAUF

Bei fast hochsommerlichem Wetter erfuhr unsere Veranstaltung mit genau 141 Teilnehmern über die 10,6 km-Strecke erneut eine erfreuliche Resonanz. Hinter der Tagessiegerin Corona Leiber (W30, LT Furtwangen) belegten Hanna Bächle und Daniela Fichter die Plätze 1 und 2 in der Klasse U20. Teamsieger der Damen wurde LT Uk mit Hanna Bächle, Daniela Fichter und Bibi Czeke.

Rund fünf Minuten hinter dem Tagessieger H.P. Fane aus Hüfingen erreichte Dieter Förnbacher (2. M45) in 41:54 als bester LT UK-Läufer das Ziel. Im Team mit Michael Stäb (3. M50) und Rainer Fodor (5. M50) belegte man hinter "Schwarzwaldmarathon" Rang zwei in der Mannschaftswertung. Am Start waren hier 17 Teams. Die Bergwertung nach ca. 800 m gewann der Luzerner Cornel Brunner, über die 10,6 km ging er als Gesamtvierter durch das Ziel. Die Tagessiegerin Corona Leiber war auch über die Sprintdistanz die Schnellste. Teilnehmerstärkster Verein wurde wie erwartet das DENZER-Laufteam vor LT Uk und LT Mönchweiler.

Dank zuverlässigen Einsatzes zahlreicher LT-Mitglieder sowie vielen Sach- und Kuchenspenden konnten wir einmal mehr eine fast perfekte Veranstaltung durchführen.

18. SCHÜLERLAUF

39 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren kämpften auf der 3 Kkm-Runde um Zeiten und Platzierungen. Mit ersten Plätzen durch Cedrik Herms (U8), Nicolas Böhlefeld (U10), Benedikt Fichter (U12) und Melissa Burger (U8) blieben gleich vier Siegerpokale in Unterkirnach. Als Tagesschnellster lief der 15 jährige Adrian Engstler (TV Villingen) in tollen 10:33 min einen neuen Streckenrekord. Tagesbeste bei den Mädchen wurde die 10 jährige Julia Ehrle (Südstadtschule VS) in ebenfalls sehr guten 11:52 min.

Dass die Unterkirnacher Grundschule allein mit 15 Kindern am Start war verdanken wir im Besonderen Sportlehrerin Anette Lütjens, die die Kinder zur Teilnahme motivierte und auch die Anmeldungen vornahm. 

In der Fotogalerie www.suedkurier.de , dort unter regionalsport schwarzwald, sind über 100 Bilder vom Weihermooslauf zu sehen.

Die Ergebnislisten findet Ihr hier


KIEBINGER OSTERLAUF

Katrin Köngeter setzte sich nach 10 km deutlich als Gesamtsiegerin des diesjährigen Kiebinger Osterlaufs durch.

Ihre erzielte Zeit von 36:33 min war zugleich neue persönliche Bestzeit und neuer Vereinsrekord.

Ergebnisse


WALDLAUF

Bei den in Bad Dürrheim veranstalteten Meisterschaften war der LT mit fünf erzielten Einzeltiteln erfolgreich. Über die 900 m war Nina Zetzsche wie schon im Vorjahr die Beste und auf der 1.800 m-Strecke siegte einmal mehr Daniela Fichter. Berthold Seelinger holte sich den Titel in der M60 über 9.500m. Die Tagessiege auf dieser Distanz gingen an die in blendender Form auftretenden Hanna Bächle und Dieter Förnbacher ebenfalls an den LT UK. Zweite Plätze erkämpften sich Dylan Beha, Timo Zetzsche und Reinhold Walter. Merlin Herms erreichte Platz drei, seine Schwester Kimberly wurde sechste.


GUTE PLATZIERUNGEN 

In Vorbereitung auf den ersten Jahreshöhepunkt mit den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover gab es mehrere sehr gute Ergebnisse unserer M-60er Männer.

Winterlauf Waren 25 km

Lutz Kuhardt 1. Platz in 1:46:41 h

Volkslauf in Rastatt:

Eugen Vetter 1. Platz in 1:28:52 h

Reihold Walter 3. Platz in 1:37:08 h

Volkslauf Rheinfelden Halbmarathon: Berthold Seelinger 1. Platz in 1:32:23 h

Frühlingslauf Schaffhausen 10 km: Lutz Kuhardt 2. Platz in 39:05 min

Außerdem: Sulzburger Frühlingslauf 10 km: Walter Blessing 1. Platz M75 in 56:00 min


BAWÜ-MEISTERSCHAFTEN CROSSLAUF

Am 19. Februar fanden die Baden-Württembergischen Crosslauf- Meisterschaften 2017 auf der Reichenau statt.

8 Läufer vom LT Unterkirnach nahmen sehr erfolgreich an dem anspruchsvollem Lauf teil. Elfriede Ganter W60 und Walter Blessing  M75 gewannen die Gold Medaille und wurden BaWü Meister. Eugen Vetter M60 und Siegfried Blum M65 gewannen jeweils die Bronze Medaille.

Die Mannschaft M60 lief mit Eugen Vetter, Berthold Seelinger und Reinhold Walter auf den hervorragenden Silber-Platz und wurden Vize Meister.

Weitere gute Ergebnisse wurden noch erzielt: Berthold Seelinger erreichte den 6. Platz in der M60, Reinhold Walter wurde 9. in der M60 und Dieter Förnbacher mal wieder 4. in der M45.

Unsere jüngste Teilnehmerin Hanna Bächle erreichte  in der sehr stark besetzten  U 18 den 9 Platz.  Ergebnisse


VOLLMONDLAUF, 11.02.

Zehn Damen und acht Herren nahmen die Strecke von UK nach Bad Dürrheim

unter ihre Sohlen. Tückische Stellen mit Glatteis galt es ebenso zu meistern, wie auch spannende Querwaldein-und Feldwege. Auf Höhe der Sportanlagen in Pfaffenweiler wurde die Truppe von Petra Wimmer mit heißem Tee, Bananen und anderen Leckereien versorgt, dafür nochmals vielen Dank! Zum Glück wurde der Lauf nur von zwei glimpflichen Stürzen „überschattet“. Fast pünktlich nach Mondaufgang sahen wir den Planeten tatsächlich nördlich Kirchdorf durch die Wolken schimmern, ehe er sich auf den letzten 4 km in voller Pracht präsentierte. Nach gut 20 km und nach 2:30 Std. erreichten wir schließlich das SOLEMAR, wo wir in den verschiedenen Wellnessbecken unsere Gräten wieder herrlich auf Vordermann bringen konnten.

Damit aber nicht genug, folgten wir danach gerne einer Einladung zur Geburtstagsnachfeier von Johanna Leber. Nachdem wir mehr schlecht als recht ein Happy Birthday geträllert hatten, übergab Doro im Namen der Gruppe ein kleines Präsent, während Meinrad mit einem launigen Gedicht versuchte Dank auszusprechen.

Versteht sich von selbst, dass Johanna mit ihrer Familie reichlich dafür sorgte, dass es uns am reichlich gedeckten Tisch wirklich an nichts fehlte.

Resümee: Erlebnisreich, sportlich intensiv , gesellig und lustig.


JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG LT UNTERKIRNACH 13.01.2017 im FOHRENHOF

Am 13. Januar fand unsere erste Jahreshauptversammlung als LT statt. Nach Begrüßung, Entlastung und Neuwahl des Vorstandes standen die alljählichen und wieder umfangreichen Ehrungen für besondere sportliche Leistungen in 2016 statt. Die betraf im Einzelnen.

Timo+Nina Zetzsche

Merlin Herms             jeweils Kreismeiser im Waldlauf

Daniela Fichter

Katrin Köngeter         BaWü-Meisterin BL+21,1KM

                                     Schluchseelaufsiegerin

                                     DENZER-Cup-Siegerin

                                     Gesamtdritte Schwarw.Berglauf-Cup

Elfriede Ganter          Europameisterin 21,1 KM

                                     BaWü-Meisterin BL, 400m+ 1500m

                                     BaWü-Meisterin Waldlauf

                                     Siegerin Schwarzw.Berglauf-Cup

Reinhold Walter        Dt. Vizemeister mit BL-Team

                                     3.Schwarzw.Berglauf-Cup

Eugen Vetter              Vize-Europameister mit Team D. Über 21,1 Km

                                     BaWü-Berglaufmeister mit BL-Team UK

                                     2. Schwarzwald Berglauf-Pokal

                                     2. BaWü 21,1 KM KLRH in 1:27:35

                                     2. BaWü 10 KM Straße in 39:55

Siegfried Blum           Vizeweltmeister mit Team D im BL

                                     Dt. Vizemeister mit BL-Team

                                     BaWü BLM, Einzel+Team UK

                                     Sieger Schwarzw. Berglauf-Cup

Meinrad Beha            Vizeweltmeister mit Team D im BL

                                     3. Platz, Dt. Berglaufmeisterschaft

                                     Dt.Vizemeister im BL mit Team UK

                                     BaWü BL-Meister im Team UK

                                     Sieger Schwarzw. Berglauf-Cup

Manfred Kiene           Sieger DENZER-Cup

                                     Gesamtzweiter SM+ Vereinsbestzeit 16

 

Ehrungen für 20 Jahre Mitgliedschaft:

Heike Arnold,  Marlene Sulzmann,  Eugen Dombrowski,  Helmut Raab,  Siegfried Rauer,

Waldemar Schimpf,  Werner Schmidt

Ehrung für 30 Jahre Mitgliedschaft:

Hansjörg Beha

 

Das Veranstaltungsprotokoll findet Ihr hier